Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    lordgeki

   
    kiza

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/xjazzyx

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schlusswort von mir (MyBlog 6)

Halli hallo, :DIch habe total vergessen ein Bewertung zu hinterlassen.Das Buch finde ich im großen und ganzen Spannend, zwar musste ich mit dem Anfang etwas kämpfen, aber das hatte sich gelohnt... Ja gut, ich musste so oder so das Buch lesen. Am Ende war es interessant zu sehen, wie oft sich doch die verschiedenen Erzählerperspektiven, -Arten und -Weisen sich im Buch realistisch wechselten. Hammer :D und auch sehr schwer zu schreiben, würde ich meinen.Auch wenn diese Novelle erfunden ist, kommt sie wie die Wirklichkeit vor. Wenn man ein paar Seiten liest, kann man sich gut in die Person identifizieren, denke ich. Natürlich habe ich eine Stelle genau im Kopf... Es ist die Stelle, wo Bremer die Sauce schmeckt und dieser Kurze Moment, so gut umschrieben wurde, dass es ein Geschmacks-Paradies sei. hmm, lecker Da bekam man ja Hunger. Jedenfalls kann ich dieses Buch anderen Schülern empfehlen, wie auch ältere Altersklassen. Das war es dann auch, LG Jazzy ^^
20.12.15 14:00


Werbung


Erst die Arbeit, dann das vergnügen, mal umgekehrt (MyBlog5)

Halli Hallo, :D Wir haben in der letzten Woche am Mittwoch vor den Weihnachtsferien zusammen im Nachmittagsunterricht Curry Wurst gemacht. Hierzu sind wir in die Schulküche gegangen. Auf vier relativ gleich großen Gruppen verteilt. Ich fand es gut, dass wir zusammen mit einem anderen Kurs so eine tolle Erfahrung machen durften Wie Lena sollten wir eine Currysauce machen. Das Rezept ab Seite 181 f. diente uns zur Hilfe, welche Zutaten Lena Brücker benutze. Anis, Curry, Muskatnuss, Pfeffer (schwarz), Senfkörner und Vanille. Jede Gruppe bekam eine Flache Tomatenketchup. Unsere Gruppe suchte die Materialien zusammen. Für die Sauce benutzen wir einen Top, Kochlöffel und einen Löffel um die Sauce nach und nach abzuschmecken. Für die Wurst benutzen wir ein Brett und Messer um die Wurst klein zu schneiden. Alle Zutaten waren in der Sauce. Mit Gefühl und dem Geschmackssinn entstand unsere Curry Sauce.
18.12.15 14:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung